Orte

Auf den Spuren der Moderne

Begleitet von einer rasant wachsenden Industrie entwickelte sich in der Region des heutigen Sachen-Anhalt nach dem Ersten Weltkrieg eine Dynamik, die die Region in die politische, kulturelle und künstlerische Moderne katapultierte und damit auch den Boden bereitete für die Entscheidung des Bauhauses, von Weimar in das anhaltische Dessau umzuziehen. 

Seinen Ausdruck fand dieser Aufbruch insbesondere auch in der innovativen Städte- und Siedlungsplanung. Beispielhaft dafür ist Magdeburg. Dort entstanden Siedlungsbauten, die in ihrem Umfang und in ihrer Vielfalt neben vergleichbaren Siedlungen in Berlin, Hamburg und Frankfurt/Main auch heute noch hohe Anerkennung finden.

39 Bauwerke aus der Zeit der klassischen Moderne (1919–1933) werden im landesweiten Netzwerk „Das Bauhaus Dessau und die Orte der Moderne in Sachsen-Anhalt“ erlebbar. Zusammen mit zahlreichen Museen und anderen Institutionen zeugen sie von kreativen Köpfen in der Architektur, Technik und Kunst, die den Traum von einem besseren Leben Wirklichkeit werden lassen wollten.

Dessau:
Die Bauhausstadt

weiterlesen

Magdeburg:
Stadt des Neuen Bauwillens

weiterlesen

Halle (Saale):
Kunst, Architektur und Lebensstil

weiterlesen

Lutherstadt Wittenberg:
Wohnen im Grünen

weiterlesen

Elbingerode:
Modern behütet

weiterlesen

Filter zum
auswählen:
Aktive Filter:
Großgarage Süd
Pfännerhöhe 70
Halle (Saale)
weitere Informationen
Giebichensteinbrücke
Kröllwitzer Straße
Halle (Saale)
weitere Informationen
Pfarrkirche "Zur heiligsten Dreieinigkeit"
Lauchstädter Straße 14b
Halle (Saale)
weitere Informationen
Wasserturm Süd
Lauchstädter Straße 14c, 14d
Halle (Saale)
weitere Informationen
Ratshof
Marktplatz 1
Halle (Saale)
weitere Informationen
Transformatorenstation Universitätsring
Universitätsring/Geiststraße
Halle (Saale)
weitere Informationen
Allgemeine Ortskrankenkasse
Robert-Franz-Ring 16
Halle (Saale)
weitere Informationen
Bauhaus 100Bauhaus 100