Anniversary

EVENTS AROUND THE
BAUHAUS AND THE
modern age IN SAchsen-ANHALT

29.11.2019-31.12.2020

Ganz modern* Kunstgewerbe- und Handwerkerschule Magdeburg 1793 – 1963

Stölting (Schülerarbeit) [Architektur, abstrahiert, Gebäudekomplex Kunstgewerbe- und Handwerkerschule Magdeburg), um 1930 Deckfarben auf Karton Archiv Forum Gestaltung / Sammlung Paulke © Forum Gestaltung e. V., Fotograf: Hans-Wulf Kunze, Magdeburg

Ständige Ausstellung zur Geschichte dieser Schule am angestammten Ort

Die Geschichte der Kunstgewerbe- und Handwerkerschule Magdeburg beschreibt wie keine zweite derartige Einrichtung im heutigen Land Sachsen-Anhalt die wesentlichen Entwicklungsetappen des kunstgewerblichen Schulwesens in Preußen/Deutschland von seinen Anfängen um 1800 bis in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, in der gestalterische Arbeit verstärkt von industriellen Notwendigkeiten geprägt wurde. Die Hochzeiten der Schule waren die Jahre zwischen der Reformzeit um 1900 bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges und – in räumlicher uns geistiger Nähe zur Kunstschule Burg Giebichenstein und zum Bauhaus – das Dezennium zwischen 1923 und 1933. Damit sind die Schwerpunkte der Ausstellung gesetzt, die nicht nur die defizitäre Rezeption eben dieser Schule zu kompensieren in der Lage ist, sondern auch die für die Gegenwart und ihrer („modernen“)  Gestaltung relevanten Potentiale zu erschließen vermag, ohne auf einen „Kommentar“ auf die weitestgehend ideologisch bedingte Schließung 1963 und deren Folgen zu verzichten.

Kurator: Norbert Eisold

Gesamtleitung: Norbert Pohlmann

ganz modern*

Die Kunstgewerbe- und Handwerkerschule Magdeburg 1793-1963

Ständige Ausstellung zur Geschichte dieser Schule am historisch angestammten Ort

Eröffnung: 28.11.2019, 19.30 Uhr

Öffnungszeiten ab 29.11.2019 Mi-So 14-18 Uhr

mehr Informationen



Veranstaltungsort
Forum Gestaltung e.V.
Brandenburger Straße 10
39104 Magdeburg


zurück
Bauhaus 100Bauhaus 100